Oberärzte und Funktionsoberärzte

Zur Person
Akademischer Werdegang
1995 – 2002Studium der Humanmedizin, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Promotion
2003 – 2006                                    C. und O. Vogt – Institut für Hirnforschung (Direktor: Prof. Dr. K. Zilles), AG Verhalten und Gehirn (Leiter: Prof. Dr. G. Rehkämper).
Titel: „Struktur und Anwendung eines Programms (NucleoScope) zur effizienten Volumenbestimmung in morphologischen Schnittpräparaten“
Habilitation
09/2015 Titel: „Komplikationen der endovaskulären mechanischen Thrombektomie mittels Stent-Retriever in der Akutbehandlung des ischämischen Schlaganfalls“
Klinischer Werdegang
2006 – 2007 Arzt in Weiterbildung in der Neurologie. Alfried-Krupp-Krankenhaus, Essen. Direktor: Prof. Dr. P. Berlit
2007 – 2011   Arzt in Weiterbildung in der Radiologie und Neuroradiologie. Klinikum Vest, Knappschaftskrankenhaus, Recklinghausen. Direktor: Prof. Dr. W. Weber
2011Facharzt für Radiologie
2011 – 2012 Leitender Oberarzt und Stellv. Direktor der Klinik für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Klinikum Vest, Recklinghausen. Direktor: Prof. Dr. W. Weber
2012 – 2013Stipendiat des Karolinska Institutes Stockholm und Fellow der Abteilung für Neurointerventionen. Direktor: Prof. Dr. Olof Flodmark. Leiter der Abteilung Neurointerventionen: Prof. Dr. Tommy Andersson
2013 Schwerpunktbezeichnung „Neuroradiologie“
2013 – 2014Oberarzt der Neuroradiologie, Klinikum Vest, Knappschaftskrankenhaus, Recklinghausen. Direktor: Prof. Dr. W. Weber                                                                 
2014 – 2015 Oberarzt der Neuroradiologie, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Köln. Direktor: Prof. Dr. D. Maintz
Seit 2015 Kommissarischer Leiter der Neuroradiologie, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Köln. Direktor: Prof. Dr. D. Maintz
Zur Person
Akademischer Werdegang
Studium
1996-1999Studium der Humanmedizin, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
1999-2002Studium der Humanmedizin, Westfälische-Wilhelms Universität Münster
2002-2004Arzt im Praktikum (AiP) im Institut für Klinische Radiologie,     Universitätsklinikum Münster (UKM)
Promotion
2003Promotion mit dem Titel „Entspricht die mit einem hochauflösendem
Magnetresonanztomographen abgebildete trabekuläre Knochenstruktur der wahren Knochenstruktur des Kalkaneus?“, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Habilitation
2014Venia legendi für das Fach Radiologie an der Hohen Medizinischen Fakultät  der Universität zu Köln mit dem Titel „MR-Relaxometrie zur nicht invasiven Tumorcharakterisierung und zum anti-angiogenen Therapiemonitoring: Multimodale präklinische Evaluierung und klinische Translation“
Klinischer Werdegang
2004-2011Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Klinische     Radiologie am Universitätsklinikum Münster (UKM)
2009Anerkennung als Facharzt für Radiologie
2012Oberarzt im Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik am  Universitätsklinikum Köln (UKK)
Seit 2015Leitender Oberarzt des Institutes für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Köln
Wissenschaftlicher Werdegang
2009-2013Teilprojektleiter im Sonderforschungsbereich „Molekulare kardio-vaskuläre Bildgebung“ (SFB 656) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG): Funktionelle Bildgebung antivaskulärer Therapiestrategien mit löslichem Gewebefaktor (C8)
2010-2011Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bei Prof. L.H. Schwartz an der Columbia University, New York, USA
2011Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Columbia University (Postdoctoral Researcher)
Seit 2012Seit 2012    Fachliche Leitung des radiologischen Studienzentrums/ Drittmittelstudien
Seit 2012Leiter der radiologischen Forschungsgruppe "Onkologische Bildgebung"
Lehrtätigkeit
Seit 2004Betreuung von Doktoranten und Studenten im Praktischen Jahr (PJ)
Seit 2008Regelmäßige Veranstaltung von Studentenseminaren und Vorlesungen
Seit 2012    Organisation des Blockseminars und Hautvorlesung "Abdomendiagnostik"
Seit 2013Radiologische Betreuung des Kompetenzfeldes "Bronchialkarzinom" und „Tumorpatient“
Seit 2014Organisation und wissenschaftliche Leitung des onkologischen Workshops „RECIST and beyond“
Seit 2015Verantwortlich für die Betreuung der Studenten im Praktischen Jahr (PJ)
Preise, Auszeichnungen, Stipendien
2004Student Travel Award, Jahrestagung der Society for Molecular Imaging (SMI)
2006Student Travel Award, Jahrestagung der Society for Molecular Imaging (SMI)
2007Molecular Imaging Travel Award for Young Investigators der Radiological Society of North America (RSNA)
2009Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem        Förderkennzeichen PE 1711/1-1
2010Molecular Imaging Travel Award for Young Investigators der Radiological Society of North America (RSNA)
2011Clinical Stipend, Jahrestagung der International Society for Magnetic     Resonance in Medicine (ISMRM)
2015RWRG-Vortragspreis beim Radiologie Kongress Ruhr
Drittmittel
2008IMF Münster Synthese und Evaluierung Fluor-19-markierter Kontrastmittel für Zweikanal-(1H/19F) Magnetresonanz-Untersuchungen
2009Teilprojektleiter im Sonderforschungsbereich „Molekulare kardiovaskuläre Bildgebung“ (SFB 656) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG): Funktionelle Bildgebung antivaskulärer Therapiestrategien mit löslichem Gewebefaktor (C8)
2009Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Förderkennzeichen PE 1711/1-1
2012Stiftungsgelder Universität Köln, Hochhaus und Moritz Stiftung
2014Radiological Society of North America (RSNA/ NIH) i.R. der QIBA: DCE-MRI phantom study to evaluate the impact of parallel imaging and B1 inhomogeneities at different MR field strengths of 1.0T, 1.5T, and 3.0T
2015Centrum für Integrierte Onkologie (CIO): Using next generation imaging technology to monitor the efficacy of novel targeted anticancer therapies
Weitere Drittmittel durch Betreuung klinischer Studien (nicht persönlich gebundene Drittmittelstudien)
Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften
Seit 2013Vorstandsmitglied der AG Onkologische Bildgebung der Deutschen  Röntgengesellschaft (DRG) mit Verantwortung des Gebietes "Strukturierte onkologische Befundung"
Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)
AG Onkologische Bildgebung; Strukturierte onkologische Befundung
European Society of Radiology (ESR)
Radiological Society of North America (RSNA)
Quantitative Imaging Biomarker Alliance (QIBA)
Zur Person
Akademischer Werdegang
1983–1990Studium der Humanmedizin an der RWTH-Aachen
1989–1990Praktisches Jahr:  Chirurgie (Prof. Schumpelick), Innere Medizin (Prof. Effert), Radiologie (Prof. Günther),  Medizinische Einrichtungen der RWTH-Aachen
Promotion
1995 „Die QT-Dauer als Steuerparameter einer frequenzadaptierenden
    Schrittmacherstimulation“
Habilitation
2013Venia legendi für das Lehrgebiet Diagnostische Radiologie. Titel der Habilitationsschrift: „Die Röntgenmorphologie der Wirbelsäule bei Osteogenesis imperfecta und anderen Formen der Osteoporose im Kindesalter - Eine neue Strategie
Klinischer Werdegang
1990-1991 Ärztin im Praktikum, Klinik für Radiologische Diagnostik, Medizinische Einrichtungen der RWTH-Aachen
1992Approbation als Ärztin
1992–1992Ärztin in Weiterbildung, Klinik für Radiologische Diagnostik,
Medizinische Einrichtungen der RWTH-Aachen
1993–1993 Klinisches Jahr in der Kinderklinik der Medizinischen Einrichtungen der RWTH-Aachen
1994–1996Ärztin in Weiterbildung, Klinik für Radiologische Diagnostik, Medizinische Einrichtungen der RWTH-Aachen
1996Anerkennung als Fachärztin für Diagnostische Radiologie
1996–1997Ärztin in der Klinik für Radiologische Diagnostik, Medizinische Einrichtungen der RWTH-Aachen
1997–2000Oberärztin in der Kinderradiologie der Justus-Liebig-Universität
Gießen mit Weiterbildung für den Schwerpunkt Kinderradiologie
2000Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung Fachärztin für
Diagnostische Radiologie mit dem Schwerpunkt Kinderradiologie
Seit 2000Oberärztin im Schwerpunkt Kinderradiologie des Instituts und Poliklinik für Radiologische Diagnostik am Universitätsklinikum Köln
Seit 2007 Leitung Bereich Kinderradiologie des Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik am Universitätsklinikum Köln
2016Gründung des Schwerpunkts Kinderradiologie des Instituts für
Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Köln
Lehrtätigkeit
Vorlesungen mit dem Thema Kinderradiologie im Rahmen des Radiologischen Kurses und des Blockseminars; radiologischer Part  in den Kompetenzfeldern Meningismus, Pneumonie und Osteomyelitits
Strahlenschutzkurse
Betreuung von Doktoranden
MRTA-Unterricht
Ärztliche Fortbildung (Radiologen und Pädiater)
Preis
2012Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie

&nb

Mitgliedschaften
Seit 2013DEGUM (Ausbilderin)
Deutsche Röntgengesellschaft
Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie
Kinderschutzgruppe der Uniklinik Köln  

Zur Person
Akademischer Werdegang
Studium
2002–2008Studium der Humanmedizin an der Christian-Albrechts Universität Kiel
Promotion
2010Promotion, Prof. Dr. C.-C. Glüer, Medizinische Physik, CAU Kiel
Habilitation
08/2016Venia legendi an der Hohen Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln mit dem Titel "Wer schnell hilft, hilft doppelt! - Fallstricke in der beschleunigten interventionellen Behandlung des ischämischen Schlaganfalles"
Klinischer Werdegang
2009–2012Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Kiel
2011Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Kiel
2012–2014Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Uniklinik Köln
2014–2016 Facharzt für Radiologie, Sektion Neuroradiologie des Institutes für Diagnostische  und Interventionelle Radiologie, Uniklinik Köln
Seit 2016Oberarzt, Sektion Neuroradiologie des Institutes für Diagnostische  und Interventionelle Radiologie, Uniklinik Köln
Publikationen
Buchkapitel

„Untere Extremität“ in „Notfallradiologie“, Hrsg. M. Heller / E.-M. Sattler, Georg Thieme Verlag 2011, S.60-69, ISBN 978-3-13-150021-2

Preise, Auszeichnungen, Stipendien
2012Horst-Seils Stipendium der Norddeutschen Röntgengesellschaft
2011Fakultäten-Preis der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft
2011Promotionspreis der Medizinischen Fakultät der CAU Kiel
Mitgliedschaften
Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)
Deutsche Gesellschaft für Interventionsradiologie (DEGIR)
Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE)
Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR)
European Society of Radiology (ESR)

Zur Person
Akademischer Werdegang
Studium
1998-2001Studium der Humanmedizin, Ruprecht- Karls- Universität in Heidelberg
2001-2006Studium der Humanmedizin, Klinikum Mannheim der Ruprecht- Karls- Universität Heidelberg
2005-2006Praktisches Jahr: Innere Medizin (Prof. Dr. med. B. Krämer), Klinikum Mannheim; Chirurgie (Prof. Dr. O. Trentz), Universitätsspital Zürich, Kinderchirurgie (Prof. B. Banieghbal), University of Stellenbosch (Südafrika)
5/2006Ärztliche Prüfung
Promotion
06/2006„Psychiatrische Komorbidität bei Usher- Syndrom“ Prof. Dr. G. Adler, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Mannheim der Ruprecht- Karls- Universität Heidelberg
Zusatzqualifikation
2015Qualifikation European Board of Interventional Radiology
2015Bestellung zum Strahlenschutzbeauftragten, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Uniklinik Köln
2016Qualifikation DeGIR Grade II (German Society of Interventional Radiology)
Klinischer Werdegang
2006-2008Assistenzarzt, Kinderchirurgische Abteilung der Universitätsklinik Hannover (Prof. Dr. med. B. M. Ure)
2008 - 2012Assistenzarzt, Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik der Uniklinik Köln (Prof. Dr. med. K. Lackner und Prof. Dr. med. D. Maintz)
03/2012Facharzt für Diagnostische Radiologie
04/2012Funktionsoberarzt, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Uniklinik Köln
Seit 03/13Oberarzt, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Uniklinik Köln
Mitgliedschaften
DEGUM (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall Medizin Vereinigung Südwestdeutscher Radiologen und Nuklearmediziner)
VSRN (Vereinigung Südwestdeutscher Radiologen und Nuklearmediziner)
DRG (Deutsche Röntgengesellschaft)
DEGIR (Deutsche Gesellschaft Interventionelle Radiologie)
CIRSE (Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe)
ESR (European Society of Radiology)
Zur Person
Akademischer Werdegang
Studium
2001-2004Studium der Humanmedizin, RWTH Aachen
2004-2008Studium der Humanmedizin, Albert- Ludwigs-Universität Freiburg
Promotion
11/2008Promotion in der Ethikkommission der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Thema: Die Deklaration von Helsinki der Weltärzteorganisation - Forschungsethik und die Sozialisation von Medizinstudenten
Habilitation
11/2014Venia Legendi für das Fach Diagnostische Radiologie der Medizinischen Fakultät Mannheim der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Thema: Implementierung und Evaluierung der 23Natrium-Magnetresonanz-Bildgebung für die funktionelle Bildgebung der menschlichen Niere

Zusatzqualifikationen
2008/2012/
2016
GCP Kurs (incl. Auffrischungskursen), MPG-Prüfarztkurs MPG/ISO 14155:201
04/2012Ministerielles Zertifikat des Landes Baden-Württemberg für Hochschuldidaktik in der Medizin (MQ 1+2)
07/2015Q1 Zertifikat Herz-MRT der AG Herz- und Gefäßdiagnostik der DRG
06/2016Q1 Zertifikat Herz-CT der AG Herz- und Gefäßdiagnostik der DRG
12/2015Bestellung zum Strahlenschutzbeauftragten, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der Uniklinik Köln
06/2016European Society of Gastrointestinal and Abdominal Radiology (ESGAR) - Certificate of Excellence (Level II)
09/2016Arbeitsgemeinschaft Bildgebende Verfahren des Bewegungsapparates der Deutschen Röntgengesellschaft - Spezialisierung in muskuloskelettaler Radiologie (Stufe 2)

Klinischer Werdegang
07/2008-02/2014Weiterbildung im Fach Diagnostische Radiologie am Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Universitätsmedizin Mannheim - Prof. S. Schönberg
04/2009-06/2009Forschungsaufenthalt im Computer Assisted Clinical Medicine, Universität Heidelberg – Prof. L. Schad
2010/2011Teilnehmer des Förderprogrammes „Forscher für die Zukunft“ (DRG)
04/2012-06/2012Forschungsaufenthalt im Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Medizinische Universität Wien im Rahmen von EuroBioImaging (ESFRI) – Prof. S. Trattnig
10/2012-04/2013Funktionsoberarzt im Fach Radiologie am Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin der Universitätsmedizin Mannheim - Prof. S. Schönberg
02/2013Forschungsaufenthalt im Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Medizinische Universität Wien – Prof. S. Trattnig
04/2013-10/2014Oberarzt im Fach Radiologie am Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin der Universitätsmedizin Mannheim - Prof. S. Schönberg
02/2014Facharzt für Diagnostische Radiologie
Seit 11/2014Oberarzt im Fach Radiologie am Institut für Diagnostische und Interventionelle der Uniklinik Köln - Prof. D. Maintz
Mitgliedschaften
Seit 2008European Society of Radiology (ESR)
Seit 2009Deutschen Röntgengesellschaft (DRG)
Seit 2010International Society for Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM)
Seit 2010Radiological Society of North America (RSNA)
Seit 2012Berufsverband deutscher Radiologen (BDR)

Zur Person
Akademischer Werdegang
Studium
2001-2004Studium der Humanmedizin, Georg-August-Universität Göttingen
2004–2007Studium der Humanmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Promotion
06/ 2010Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Georg-August-Universität Göttingen
Klinischer Werdegang
2008–2010Assistenzärztin, Internistische Klinik & Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Johanna-Etienne-Krankenhaus Neuss
2010–2013Assistenzärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Klinische Radiologie, Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster
2012Forschungsrotation, Translational Research Imaging Center (TRIC), WWU Münster
10/2013Anerkennung als Fachärztin für Radiologie, Ärztekammer Westfalen-Lippe
2013–2014Fach- und Funktionsoberärztin, WWU Münster
2014–2016Oberärztin, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, HELIOS Klinikum Krefeld
Seit 3/2016Oberärztin, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Uniklinik Köln
Lehrtätigkeit
Seit 2012Regelmäßige Veranstaltung von Studentenseminaren
Seit 2013Betreuung von DoktorandInnen
Mitgliedschaften
Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) – AG Thoraxdiagnostik, AG Onkologische Bildgebung
European Society of Radiology (ESR)
„Forscher für die Zukunft“ (FFZ) der Deutschen Röntgengesellschaft (2012 – 2013)

Zur Person
Akademischer Werdegang
Studium
2002 – 2009Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und Universitätsklinikum Köln
Promotion
12/ 2010Anfertigung der Doktorarbeit im Medizinischen PräventionsCentrum Hamburg, Prof. Dr. C.U. Herborn / Abteilung Radiologie. Thema: Wertigkeit verschiedener MR-Kontrastmittel für die Ganzkörper-Magnetresonanz-Angiographie. Vortrag: "Evaluation and comparison of three paramagnetic contrast agents for WB-MRA“ MR-AngioClub 2007 (Istanbul)
Zusatzqualifikationen
03/ 2013Qualifikationsstufe 1 der AG Herz- und Gefäßdiagnostik der DRG
06/ 2015European Diploma in Radiology (EDiR)
07/ 2015DEGUM Stufe I für Ultraschall in der Radiologie

Klinischer Werdegang
2009 – 2013 Krankenhaus Porz am Rhein (Prof. Dr. D. Beyer)
Seit 2014Uniklinik Köln (Prof. Dr. D. Maintz)
Seit 01/2015Facharzt für Radiologie
Seit 04/2016 Funktionsoberarzt Uniklinik Köln

Mitgliedschaften
Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)
AG Herz- und Gefäßdiagnostik der DRG
Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
European Society of Radiology (ESR)
European Society of Cardiac Radiology (ESCR)
Radiological Society of North America (RSNA)

Zur Person
Akademischer Werdegang
1999-2006Studium der Humanmedizin, Medizinische Hochschule Hannover   
05/2006Ärztliche Prüfung
Promotion
09/2006Prof. Dr. K.L. Rudolph, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, Medizinische Hochschule Hannover. Thema:Erforschung des Einflusses von Telomerverkürzung auf durch DNS-Schädigung induzierte Zellzykluskontrollpunkte in vivo
Klinischer Werdegang
2006-2011Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für   Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Uniklinik Köln
09/2011Facharzt für Radiologie
Seit 05/2012Funktionsoberarzt Neuroradiologie
Seit 03/2013 Oberarzt Neuroradiologie
05/2016Schwerpunktbezeichnung „Neuroradiologie“
Zusatzqualifikationen
DeGIR Stufe 2 - Modul E
DeGIR Stufe 2 - Modul F
Mitgliedschaften
DRG (Deutsche Röntgengesellschaft)
DGNR (Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie)
DeGIR (Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie)

Zur Person



Akademischer Werdegang
10/2003 - 12/2009 Studium Humanmedizin Johannes Gutenberg-Universität Mainz
12/2009 Approbation als Arzt
02/2010 Promotion
Klinischer Werdegang
05/2010 - 06/2015Assistenzarzt Radiologie, Universitätsmedizin Mainz
07/2015Facharzt für Radiologie
07/2015 - 08/2016Facharzt Radiologie, Universitätsmedizin Mainz
09/2016Forschungsaufenthalt Hospital Universitari La Fe, Valencia, Spanien
10/2016- 12/2016Funktionsoberarzt Radiologie Universitätsmedizin Mainz
Mitgliedschaften
AGIT (AG Informationstechnologie)
CIRSE (Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe)
DeGIR (Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie)
DRG (Deutsche Röntgengesellschaft)
ESR (European Society of Radiology)
RSNA (Radiological Society of North America)

Nach oben scrollen