Uterusarterienembolisation (UAE) - Behandlung von Uterusmyomen

Was für Sie zum Eingriff wissen sollten auf einen Blick.

Wenn Sie für die Durchführung einer Uterusarterienembolisation (UAE) / Myomembolisation zu uns überwiesen wurden, können Sie sich hier schon einmal im Voraus über den Ablauf des Eingriffs informieren.

Bei Myomen handelt es sich um gutartige Knoten, die in aller Regel an oder in der Gebärmutter auftreten. Warum Myome entstehen ist bis heute weitgehend unbekannt. Unter dem Einfluss von weiblichen Hormonen (Östrogen) können Myome auch rasch wachsen. Dies ist ab und zu in der Schwangerschaft zu beobachten. Myome können in allen Bereichen der Gebärmutter auftreten. Es ist möglich, dass sie sich im Inneren der Gebärmutterhöhle befinden, in der Wand der Gebärmutter liegen oder von der Gebärmutter ausgehend in Richtung Blase, Darm oder Bauchraum lokalisiert sind.

Nach oben scrollen