24.10.2019
International Skeletal Society

Dr. Große Hokamp erhält Editor’s Award

Fachgesellschaft ehrt Assistenzarzt der Radiologie

Dr. Nils Große Hokamp, Foto: Klaus Schmidt
Dr. Nils Große Hokamp, Foto: Klaus Schmidt

Dr. Nils Große Hokamp, Assistenzarzt am Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der Uniklinik Köln, ist für seine Publication „Reduction of artifacts caused by orthopedic hardware in the spine in spectral detector CT examinations“ mit dem Editor’s Award der International Skeletal Society (ISS) ausgezeichnet worden. Den mit 1.500 Dollar dotierten Preis verleiht die Gesellschaft einmal jährlich für die beste Publikation in der Mitgliederzeitschrift Skeletal Radiology. Die ISS verpflichtet sich der Förderung von Versorgung, Wissenschaft und Ausbildung im Bereich der muskuloskelettalen Medizin. Ihr gehören Experten aus allen Bereichen des gesamten Spektrums der Medizin an.

In seiner Arbeit evaluierte Dr. Große Hokamp zusammen mit seinen Kollegen Möglichkeiten zur Reduktion von Artefakten in der Computertomographie bei Patienten, die Fremdmaterial aufgrund einer Wirbelsäulenversteifung einliegen hatten. Er konnte zeigen, dass die Bildqualität durch moderne Spektral-Detektor CT-Geräte und spezielle Verfahren der Bildrekonstruktion verbessert werden kann. Das Institut der Uniklinik Köln verfügt bereits seit 2016 über die neue Spektral CT und setzt diese routinemäßig in der Patientenversorgung ein.

Nach oben scrollen